Videoclip der Gängeviertel Genossenschaft von David Aufdembrinke.

     

Gängeviertel-Genossenschaft plant Kooperation mit Stiftung trias

Selbstverständnis

Gemeinsame Ziele, respektvoller Umgang und eine offene Kommunikation sind unsere Basis für ein vertrauensvolles Miteinander. Wir respektieren und schützen die persönliche Würde jedes Einzelnen und dulden keine Diskriminierung aufgrund von Geschlecht oder sexueller Orientierung, Herkunft, Abstammung, Hautfarbe, Religion oder politischer Anschauung, körperlichen oder geistigen Fähigkeiten, des Erscheinungsbildes, sozialer Herkunft, Einkommen, Sprache oder Alter.

Alle Menschen im Gängeviertel tragen zur Verwirklichung der langfristigen Ziele des Zukunftskonzeptes bei, indem sie grundsätzliche Toleranz erklären, Verantwortung für ihr Denken und Handeln übernehmen und offen und fair miteinander umgehen.

Das Gängeviertel ist Ort des kulturellen Austausches und bietet für die im Viertel aktiven Menschen Wohn-, Arbeits- und Lebensraum. Diesen gilt es als Gesamtkunstwerk unter Berücksichtigung der ästhetischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Gegebenheiten fortwährend zu gestalten und in gegenseitigem Respekt auszuhandeln – eine soziale Plastik.